Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz (NNBS)

In Einklang mit der bundesrätlichen Strategie Nachhaltige Entwicklung wurde im Jahr 2013 das Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz (NNBS) gegründet. Der durch Wirtschaft und öffentliche Hand getragene Verein soll als zentrale und breit abgestützte Organisation das nachhaltige Bauen in der Schweiz koordinieren und unterstützen.

Für die nachhaltige Entwicklung ist das Bauen von erheblicher Bedeutung. Dies gilt sowohl für den Baubereich im engeren Sinn, als auch im grösseren Kontext der nachhaltigen Siedlungsentwicklung. Mit einem Investitionsvolumen von jährlich fast 60 Mia. CHF - davon ein Drittel von öffentlichen Auftraggebern - existiert hier ein erhebliches Handlungspotenzial. Um dieses zu nutzen und den Weg in eine nachhaltigere Entwicklung zu beschreiten, besteht die Herausforderung darin, gesellschaftliche, individuelle und institutionelle Interessen miteinander abzuwägen und in Einklang zu bringen. Bisher wurde diese Aufgabe in der Schweiz von keiner übergeordneten Institution wahrgenommen.

In Einklang mit der vierten Strategie Nachhaltige Entwicklung des Bundesrates soll diese Lücke nun durch das Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz geschlossen werden. Es soll die zahlreichen Initiativen und Aktivitäten, die in den vergangenen Jahren im Baubereich entstanden sind, vernetzen und bündeln, Richtungen aufzeigen, einen Konsens im nachhaltigen Bauen unterstützen, sich für klare Rahmenbedingungen auf dem Markt einsetzen, Wissen hervorbringen und verbreiten sowie Leuchtturmprojekte fördern. Dadurch will das Netzwerk Synergieeffekte für eine positive Entwicklung der Bau- wie auch der Volkswirtschaft generieren. Bei seinen Tätigkeiten wird es eng mit den bestehenden Akteuren des nachhaltigen Bauens zusammenarbeiten und diese in seine Aktivitäten mit einbinden.

Das NNBS will sich auf allen Ebenen des Bauens einsetzen, von Einzelobjekten und Gebäudeparks über den Infrastrukturbau bis hin zu Quartierentwicklung und Raumplanung. Dabei soll der gesamte Lebenszyklus von Planung, Bau, Unterhalt, Instandhaltung und Rückbau von Bauten und Infrastrukturen betrachtet werden.

Das Netzwerk wurde im Jahr 2013 in Zürich unter Beteiligung von 22 Organisationen als Verein gegründet. Gründungspartner sind Unternehmen aus der Baubranche und der Finanzwirtschaft, Immobilieneigentümer, Planer & Ingenieure, die Interessengemeinschaft privater professioneller Bauherren (IPB), der Verein eco-bau, mehrere Bundesämter und die Koordinationskonferenz der Bau- und Liegenschaftsorgane der öffentlichen Bauherren (KBOB).

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 08.12.2017

Zum Seitenanfang

https://www.kbob.admin.ch/content/kbob/de/home/themen-und-trends/netzwerk-nachhaltiges-bauen-schweiz.html